Wie Sie das richtige Brautkleid auswählen

Brautkleider gibt es in unzähligen Varianten, so dass einen die Auswahl schnell überfordern kann. Brautkleider online zu suchen und zu kaufen kann Ihnen dabei helfen, schneller Ihre persönlichen Präferenzen zu erkennen und auszuwählen.
Weitere Tipps, die Ihnen die Suche nach ihrem Traumkleid erleichtern, stellen wir Ihnen hier vor.

Ihre Persönlichkeit und die Location

An Ihrem Hochzeitstag geht es vor allem darum, dass Sie sich wohlfühlen! Daher steht Ihr persönlicher Geschmack bei der Wahl des Brautkleides ganz klar im Vordergrund. Sie sind ein Vintage-Fan? Dann schauen Sie sich nach passenden Hochzeitskleidern um, die im Vintage Stil designt sind. Es gibt keinerlei Grund, sich hier verbiegen zu müssen.

Ein weiterer Punkt, den Sie bei der Auswahl Ihres Brautkleides nicht unbeachtet lassen sollten, ist die Location, in der die Trauung und Feier stattfindet. Ein Boho-Brautkleid macht sich am Strand natürlich viel besser als in einer traditionellen Umgebung.

Der passende Stoff für Ihr Brautkleid

Auch die Wahl der Stoffe und des Farbtons kann eine ganz schöne Herausforderung sein. Investieren Sie lieber etwas mehr Geld in hochwertige Stoffe. Ein Hochzeitskleid kann leicht billig aussehen, wenn nicht auf das richtige Material geachtet wird.

Typische Materialien für Brautkleider sind:

– Chiffon (leichter und weicher Stoff)
– Spitze
– Mikado (dicker natürlicher Seidenstoff mit Glanz) – Piqué (rauer, fester Stoff mit netzartigem Muster) – Organza (sehr dünner, beinah transparenter Stoff)

Der Stoff ist dafür verantwortlich, wie sich das Kleid an den Körper der Braut schmiegt und lässt das Kleid so wirken, wie es wirken soll.
Bei der Auswahl des richtigen Materials ist ein Blick auf die Jahreszeit auch nicht verkehrt. Leichte Stoffe wie Chiffon sorgen im Sommer dafür, dass Ihnen nicht zu heiß wird. Umgekehrt könnte es im Winter dafür zu frisch sein.

Der Farbton muss zur Haut passen

Brautkleider gibt es in vielen unterschiedlichen Farbtönen, und auch die Farbe weiß hat diverse Nuancen.

Weiße und schneeweiße Kleider passen sehr gut zu dunkleren Hauttypen.

Eierschalenfarben ist ein sehr beliebter Farbton bei den Hochzeitskleidern und passt besonders gut zu Frauen, die weder zu helle noch zu dunkle Haut haben.

Elfenbeinfarben lässt sich zu den beigen Farben zählen und schmeichelt Frauen mit heller Haut sehr.

Der perfekte Schnitt für das Brautkleid

Auch die persönliche Körperform sollte bei der Auswahl des Kleides nicht vergessen werden.

Frauen mit einer rechteckigen Körperform stehen Kleider mit V-Ausschnitten, aber auch nackten Schultern. Nicht so gut geeignet sind geradlinige Kleider oder allzu fließende Schnitte.

Bei einer Dreiecksform können Sie den oberen Bereich mehr betonen. Bei der umgedrehten Dreiecksform ist es genau andersrum.

Bei einer ovalen Körperform schmeichelt eine hoch angesetzte Taille besonders gut. Mit einer Sanduhr-Form können Sie jeden Schnitt tragen.

Die passenden Brautunterwäsche

Brautunterwäsche soll zum einen schön aussehen und andererseits nicht sichtbar sein. Nicht immer ist weiße Unterwäsche die beste Wahl. Je nach Auswahl des Kleides, kann diese sehr schnell sichtbar werden.

Häufig ist der BH bereits in das Brautkleid integriert. Ist er das nicht, eignen sich in vielen Fällen hautfarbene Stoffe.

Bei einem rückenfreien Kleid wird es schwierig, einen BH zu tragen. Aber auch das ist kein Problem, denn es gibt mittlerweile eine große Auswahl an Klebe-BHs.

Bei der Auswahl des Brautkleides sollten Sie sich vor allem auf Ihren Geschmack und Ihren Instinkt verlassen. Eine zweite Meinung einzuholen schadet natürlich nie.