Der Mensch ist am wenigsten er selbst, wenn er für sich selbst spricht. Gib ihm eine Maske und er wird dir die Wahrheit sagen.

Million Mask March

Der Million Mask March ist ein friedlicher Protestmarsch. Überall auf der Welt finden sich Anons zusammen um gemeinsam zu demonstrieren. Der MMM findet jedes Jahr in über 1000 Orten auf der Erde statt. Er richtet sich nicht nur gegen korrupte Regierungen, sondern auch gegen Unterdrückung, Überwachung und Zensur. Der MMM ist eine Demonstration für Freiheit. Im Prinzip kann von euch alles angeprangert werden, was auf dieser Welt verkehrt läuft.

Menschen dieser Welt, gestattet, dass ich mich euch vorstelle als Anonymous - denn ich bin nichts als eine Idee. Die Idee einer freien Welt, frei von Unterdrückung. Frei von Armut und Mord durch die Hand der Tyrannen. Frei von Hoffnungslosigkeit und Völkermord. Eine Welt in der der Sinn im Leben ist frei zu leben, ohne die Einschränkungen eines korrupten Regimes. Wenn das Volk die Regierung fürchtet, dann ist Chaos, aber wenn die Regierung das Volk fürchtet, dann ist Frieden. Das Volk sollte nicht ihre Regierung fürchten. Die Regierung sollte das Volk fürchten. Jetzt liegt es an DIR die Zukunft zu wählen, die du deinen Kindern hinterlassen willst.

Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder du machst weiter wie bisher und eines Tages zerstört sich die Menschheit selbst oder dir wird bewusst das es an der Zeit ist eine bessere Welt aufzubauen, als wie sie heute ist. Jetzt ist die Zeit die Kontrolle über unseren Planeten zurückzuerobern. Es kann nie eine perfekte Welt geben, aber es ist einfach sie besser und gerechter zu machen. Hinter den Wolken ist immer die Sonne, wir sind die Sonne, wir sind Anonymous. Wir werden nicht vergeben bevor dem 5. November, wir werden nicht vergessen bevor dem 5. November.
Anonymous gilt als Instrument derer, die den symbolischen Gang zur Wahlurne nur noch höhnisch belächeln können. Die sich weder zensieren noch manipulieren lassen. Die Regierung, der Lobbyismus und ihre korrupten Repräsentanten lassen uns keine andere Wahl, als unsere direktdemokratische Mitbestimmung selbst durchzusetzen. Die Macht in unseren Systemen resultiert aus einer ungleichen Verteilung von Information und deren Geheimhaltung. Gezielt wurden unsere Weltbilder erzogen, begrenzt und abgestumpft. Wir wurden zu einem Herr passiver Beobachter geschmiedet, das sich den Entscheidungen seiner Politiker und Arbeitgeber ausgesetzt fühlt. Mit dem Eintritt ins Informationszeitalter begannen wir, uns aus dieser Rolle freizukämpfen. Es wurde ein digitaler Untergrund aufgebaut, der den bestehenden Eliten dynamische Strukturen entgegen setzt. Wir werden nicht nur Psychosekten stürzen, sondern auch dazu beitragen, dass unsere Staatsformen global evolvieren. Sobald Wissen wirklich frei ist, wird jedes Volk dieselben Chancen haben. Die Beschaffenheit unseres politischen und wirtschaftlichen Systems darf nicht länger geduldet werden. Zuviel verlieren wir, wenn alte Wege weiter beschritten werden.
Im weltweiten Netzwerk haben sich Bewegungen entwickelt, die einen spirituellen und sozialen Wandel einleiten werden. Die alten Paradigmen und Weltbilder sind hinfällig geworden. Freiheit, Wahrheit, Gerechtigkeit und Zusammenhalt bilden eine neue Ethik, die es uns ermöglicht, aus bestehenden Problemen einen Ausweg zu finden.
Viel zu viele von uns kämpfen in diesem Missklang von Betrug den unsere unternehmenseigene Regierung uns aufdrängt. Wir sind in der Tat nicht frei, sondern sklavisch zu Finanzinstitutionen, die ihr Netz warfen auf jede Fassette von Zivilisation. Das Geld, das die Mächtigen nutzen um ihre Sklaverei fortzusetzen ist eine bloße Illusion. Sie erzeugen deinen Wert. Die Mehrheit von uns wird unter Gehorsam gehalten. Das muss sich ändern. Wir füttern ihre Maschinen. Wir sind ihre Maschinen. Wir hatten eine Idee, und diese Idee ist gewachsen wie ein Flächenbrand in den Herzen und Verständen der weltweiten Menschheit. Sie versuchten diese Idee zu töten, aber jetzt sind wir stärker denn jemals zuvor. Wir müssen alle als ein Kollektiv zusammenarbeiten. Wir sind eine Spezies und als solche müssen wir uns entwickeln. Es gibt keinen Grund warum wenige ausgewählte so viel erlangen während die Mehrheit leidet, wenn wir die Technologien haben, die jeden Mann, jede Frau und jedes Kind auf der Erde besser leben lassen könnten als die 1 %. Wir kommen aus allen Rassen, Ländern, Religionen und Ethnien - vereint als eins, geteilt durch Null.
Weltweit stehen Regierungen kurz davor, die Freiheit von uns allen zu zerstören. Mit neuen vernetzten Überwachungstechnologien durchschnüffeln Überwachungskameras, Datenbanken der Regierung und das Internet, um Menschen zu identifizieren und Profile über die Bürger anzulegen, in denen alles über sie steht - über ihre Familie, ihre sozialen Kontakte, ihr ganzes Leben. Sie geben vor, derartige Systeme zu unserem eigenen Schutz gegen den Terror zu entwerfen. Doch die Wahrheit ist, dass sie bereits an solchen Überwachungssystemen gearbeitet haben, noch bevor die ersten Terroristen zugeschlagen haben. Die Gesetze und Verfassungen werden von vielen Politikern mit Füßen getreten. Die Regierung überwacht und zensiert das Internet. Unsere Antwort darauf ist, dass wir nicht stumm bleiben werden, während die Regierung unsere Rechte nimmt, die sie eigentlich schützen sollte. Die Regierung beherrscht diesen verdorbenen Weg uns ein falsches Bild von Freiheit zu vermitteln. Wir denken wir seien frei und könnten tun was wir wollen, aber in Wahrheit sind wir sehr eingeschränkt darin was wir tun und denken dürfen und in der Art wie wir uns weiterbilden. Wir waren von dieser Illusion der Freiheit so abgelenkt, dass wir geworden sind wovor wir eigentlich entkommen wollten.

In den letzten Monaten hat die Regierung neue Wege gefunden: Zensur mit Hilfe von ISP und DNS Blockierungen, die Zensur von Suchmaschinen, das Zensieren von Websites und viele andere Methoden. Sie haben damit nicht nur die Werte und Ideen von Anonymous, sondern auch die unserer Vorfahren, die an die Rede- und Pressefreiheit glaubten, mit Füßen getreten. Wenn die Regierung, die für ihre Freiheiten und Rechte bekannt ist anfängt ihr eigenes Volk zu missbrauchen ist der Tag gekommen, an dem man zurückschlagen muss. Hat die Bundesregierung nicht aus der Vergangenheit gelernt? Hat sie nicht gesehen, dass wir uns wehren und dass wir nicht aufhören werden uns zu wehren? Ganz offensichtlich glaubt die Regierung unantastbar zu sein. Dies ist nicht nur ein kollektiver Aufruf von Anonymous. Was kann eine Distributed Denial of Service Attacke ausrichten? Was ist eine Webseite gegenüber der verdorbenen Macht der Regierung? Nein, dies ist ein Aufruf zum weltweiten Online- und Offline-Protest gegen die Machthaber. Verteile diese Nachricht überall. Wir werden es nicht hinnehmen. Erzähle es Deinen Eltern, Deinen Nachbarn, Deinen Mitarbeitern, und allen anderen mit denen Du in Kontakt kommst. Dies betrifft jeden, der sich Freiheit wünscht.

Es ist Zeit zu handeln. Zeit, den Regierungen der Welt zu zeigen, wer wir sind. Es ist Zeit, als Menschheit geeint zusammen zu stehen und zu zeigen, was uns Freiheit wirklich bedeutet.

Lasst uns als Menschen alle gemeinsam zusammenstehen.

Lasst dies die größten Proteste in der Welt Geschichte werden. Lasst den 5. November 2016 ein Tag werden der uns immer in Erinnerung bleibt! Vereint werden wir bestehen, getrennt werden wir fallen.

Hinter den Wolken ist immer die Sonne, wir sind die Sonne.

Wir sind die Bewohner der Erde.

Wir sind das einzigste System.

Wir sind Anonymous.

Wir sind Legion.

Wir vergeben nicht.

Wir vergessen nicht.

Erwartet uns.
1Was ist Anonymous?
Anonymous ist ein loses Kollektiv. Es besteht aus Menschen, die sich eine Idee teilen. Diese Idee umfasst Freiheit und Gleichberechtigung. Jedem Anon ist es wichtig die Rede- und Meinungsfreiheit zu fördern und Korruption und Unterdrückung zu beenden.
2Seit wann gibt es Anonymous?
Anonymous hat keinen Geburtstag oder Gründungsdatum. Ursprünglich haben sich Leute auf einem Bilderforum namens 4Chan zusammengefunden. Sinn dieses Forums war es, Bilder und Informationen Anonym miteinander zu teilen. Die Anonymität sorgte dafür, dass die Aussage des Bildes, und nicht die Zuneigung zum Poster bewertet wurde. Es gab keinen Rang oder Ehrentitel für häufiges Posten, jeder nimmt aus Eigenantrieb und Mitteilungsdurst teil. Diese Idee wurde schließlich aufgewertet, in dem man feststellte dass diese Redefreiheit, in der nur der Inhalt und nicht der Rang und Name des Posters zählt, auch für andere, lebensnahe Bereiche gelten sollte. Aus dem Postnamen „Anonymous“ wurde das Kollektiv Anonymous, welches sich zu allen Bereichen des Real Life äußert und über Missstände informiert, um zu erreichen dass die Menschen die Fesseln ihrer Unterdrückung sprengen.
3Welche Methoden wendet Anonymous an?
Anonymous vernetzt sich über Foren und IRC, aber auch über Facebook, Twitter und YouTube. Jeder, auch jemand der kein Anon ist, darf eine Idee vorbringen. Je nachdem wie gut die Idee ist, wird sie von einer Anzahl Anons unterstützt. Je mehr Unterstützung sie findet, desto stärker wird sie umgesetzt. Jede Idee darf zum Ausdruck gebracht werden. Sollte es sich um eine egozentrierte Idee handeln, in der jemand einen persönlichen Kampf austragen möchte anstatt tatsächlich etwas für die Menschheit zu erreichen, wird er oft mit dem Spruch „Not your personal army“ abgespeist. Anonymous ist also nicht dafür da persönliche Diskrepanzen auszutragen. Anonymous setzt sich für alle Menschen ein, wo immer Handlungsbedarf besteht weil Freiheit und Wohl der Bürger in Gefahr sind. Dabei ist völlig egal ob eine große Masse von Menschen betroffen sind, wie bei politischen Problemen oder Sekten, oder ob eine einzelne Person bedroht ist, wie bei der durch die mexikanischen Drogenmafia „Los Zetas“ durchgeführten Entführung einer einzigen Person. Auch hier hat Anonymous die Freilassung bewirkt.
4Ist Anonymous ein Hackerkollektiv?
Anonymous ist ein Kollektiv. Zweifellos haben sich Anonymous auch einige Programmierer mit äußerst guten Kenntnissen angeschlossen. Man kann also sagen, dass sogenannte Hacker die Idee des Kollektivs unterstützen. Aber warum, muss man hier immer von einem Hacker Kollektiv sprechen? Jeder Anon trägt nur das dazu bei, was er KANN und WILL. Niemand wird zu einer Leistung gezwungen, es ist alles aus eigener Motivation und Verantwortung.
5Ist Anonymous der Retter der Menschheit?
Nein. Anons können zusammen viel bewirken, aber die Menschheit können sie nicht retten. Anonymous ist nicht der Retter der Menschheit, denn die Menschheit kann sich nur selber retten. Es ist nicht der Bürger, der die Regierung fürchten muss, sondern die Regierung, die den Bürger fürchten muss. Den meisten Bürgern ist bekannt, dass diejenigen, die die Regeln schaffen sich gerne von Konsequenzen ausnehmen, ihre „eigenen Schäfchen ins Trockene bringen“, wissen aber nicht dass sie selbst als die 99 % es in der Hand haben etwas daran zu ändern.
6Ist Anonymous illegal?
Nein. Anonymous bemüht sich darum mit dem Gesetz zu kooperieren. Da es jedoch auch Fälle gibt, in denen dies nicht mehr zu möglich ist, kann es zu einer gewissen Form von Gesetzesbruch kommen. Dabei bleiben jedoch essentielle Gesetze unangetastet. Anonymous würde niemals ein Menschenleben gefährden. Bombendrohungen, Morddrohungen oder gar durchführen solcher Drohungen sind absolut gegen alles, wofür Anonymous steht. Bei Anonymous hat jeder Rede- und Meinungsfreiheit, sowie das Recht auf körperliche Unversehrtheit, auch wenn er andere Überzeugungen als das Kollektiv hat.
7 Gibt es mehr illegales Verhalten als Anonymous zugibt? Ich höre immer wieder von Bombendrohungen und Gewalt.
Anonymous macht sich nicht immer Freunde. Gerade wenn über Korruption und Ausbeutung aufgeklärt wird, verursacht dies ein Echo. Anonymous wurde nicht nur von Scientology zum Feindbild gemacht. Gruppen, Sekten und Politiker wissen, wie wichtig das öffentliche Bild für eine Wiederwahl oder ihre Macht ist. Also haben sie sich zur Aufgabe gemacht, Anonymous bewusst als radikal und gewalttätig darzustellen. Es gibt sehr bekannte YouTube-Videos in denen gedroht wird Orgs zu sprengen, oder „Anons“ von sich behaupten dumm zu sein bzw. dass Anonymous aus minderjährigen Kindern bestünde. Sicherlich gibt es in der Öffentlichkeit auch Leute, dies das glauben. Aber das kümmert Anonymous nicht im Geringsten. Es gibt kein Anon-merchandise, kein Gesicht das gewahrt werden muss. Anonymous wird weiter über die Wahrheit aufklären, denn die Wahrheit ist und bleibt Wahrheit. Man kann einen Anon nicht verletzen indem man Anonymous blöd ausschauen lässt, denn es ist kein Modetick mit dem man cool aussehen soll, sondern eine ernste Bewegung.
8Was für Menschen sind denn nun bei Anonymous?
Prinzipiell jeder. Natürlich gibt es einen gewissen Schwerpunkt. Anonymous erwartet, dass man fähig ist aus eigener Motivation zu handeln. Die Aktivitäten setzen ein gewisses Interesse an seinen Mitmenschen, seinen eigenen Lebensumständen und nicht zuletzt Eigeninitiative voraus. Niemand, der mitmachen möchte, wird abgewiesen. Jeder entscheidet selbstständig an welchen Aktivitäten er teilnehmen möchte und an welchen nicht. Kein Anon nimmt an allen Aktivitäten teil, man hat es immer nur mit einem kleinen Teil des ganzen Kollektives zu tun. Da Eigeninitiative gefragt ist, und die Fähigkeit eine Tastatur zu bedienen von schwerwiegendem Vorteil sind, sind die meisten Anons zwischen 16 und 60 Jahre alt. Unter 16 mangelt es meist an Eigeninitiative, über 60 an der Möglichkeit über das Internet Kontakt zu halten. Dass die meisten von ihnen männlich sind ist auch wahr, über die Gründe dafür müsste man jedoch spekulieren. Es gibt aber auch viele weibliche Anons. Anons kommen aus allen Schichten der Gesellschaft. Sie kommen aus allen Rassen und Ländern. Sie sind Hacker, Cracker, Agenten, Spione, Provokateure, oder einfach nur der Typ von nebenan.
9Warum Anonymität, warum Guy Fawkes Masken?
Bei Anonymous ist Name gleich Programm. Viele sehen Guy Fawkes als den Vorreiter der Idee, dass der Bürger nicht die Regierung, sondern die Regierung den Bürger fürchten muss. Auch wenn Guy Fawkes damals gescheitert ist, gefasst und getötet wurde, so lebt seine Idee weiter. Es liegt an jedem einzelnen etwas für die Menschheit zu tun, auch wenn der Gegner sehr mächtig scheint und die Umstände schlecht. Dass man sich prinzipiell maskieren muss liegt an der Verfolgung, die Anons blüht wenn sie erfasst werden. Ein Beispiel: Scientology hat die Fair Game policy, die besagt dass ein Feind von Scientology mit allen Mitteln, auch mit Mord, verfolgt und bestraft werden kann. Auch die Medien pushen Anonymous gerne als Cyberterroristen auf, die angeblich mehr gefährlich als nützlich sind. Die NATO und das FBI bezeichnen Anonymous als gefährliche Terroristenorganisation. Anonymous sind keine Terroristen, so wie es euch die Mächtigen glauben lassen wollen. Anonymous wurde von ihnen dämonisiert, einfach weil Anonymous Gerechtigkeit zu den Unterdrückten brachten. Anonymous wird die Unterdrückten rächen, wenn ihre Freiheit bedroht ist.
10Ist Anonymous ausschließlich über das Internet aktiv?
Nein. Es gibt ausgesprochen viele Gelegenheiten im Real Life (wahrem Leben) mitzumachen. Es wird ständig über sogenannte Paperstorms über Missstände und Gefahren informiert. Anons laufen maskiert durch die Städte und verteilen Flyer. Es gibt Informationsstände und die meisten Anons sind auch für Gespräche und Fragen offen. Anonymous organisiert auch große Demonstrationen z.B. der Million Mask March.
11Wie viele Anons gibt es?
Dieses Frage kann man nicht genau beantworten. Es gibt sehr viele, die sich im IRC, in Foren oder auf Social Platforms vernetzen, aber niemand kennt den anderen. Auch innerhalb Anonymous gilt Anonymität, denn wenn einer auffliegt soll man ihn nicht nötigen können andere zu verraten. Dies behindert die Aktivitäten in keiner Weise, denn es zählt ja was gesagt wird und nicht wer etwas sagt. Es gibt keine Hierarchie, keine Mitgliedschaft oder Ränge.
12Wie wird man „Mitglied“ von Anonymous? Ab wann darf man sich Anon nennen?
Man sollte sich generell nie Anon nennen, zumindest nicht öffentlich. Ist die Anonymität dahin, macht man sich für Medien, Sekten, Regierungen und alle die Anonymous als Feind sehen angreifbar. Eine Mitgliedschaft gibt es nicht. Man ist entweder aktiv dabei, oder nicht. Niemand hat das Recht zu entscheiden ob jemand ein Anon ist oder nicht. Es gibt also keine „Falschen Anons“. Es gibt jedoch Menschen, die gerne Anonymous in Verruf bringen und als Anons Material veröffentlichen um private Kämpfe auszufechten, sich wichtig machen oder Anonymous als kriminell und gefährlich darstellen möchten. Da es keine Anon-Merchandises gibt sind solche Aktionen bei Anonymous ein running gag, im Kollektiv lacht man über derartige Versuche. Natürlich gibt es auch große Anonymous Fake Seiten. Damit niemand auf diese Seiten reinfällt, klären Anons darüber auf.
13Anonymous Operationen?
Jede Teilnahme ist freiwillig und sollte nicht durchgeführt werden, wenn man die Operation nicht verstanden hat oder mit den Methoden nicht einverstanden ist. Findet man die Idee jedoch gerechtfertigt und möchte dazu beitragen, wird man von den anderen auch unterstützt. Jeder war einmal neu und hatte noch nicht so viel Ahnung, Erfahrungen sammelt man erst. Fehler werden äußerst locker verziehen, bewusste Zerstörung wird jedoch nicht akzeptiert. Jeder kann eigene Operationen starten.
14Gibt es eine Strafe für bewusstes Fehlverhalten?
Ja, die gibt es. Allerdings nur wenn absolut sicher nachgewiesen ist dass es sich um pure Böswilligkeit und nicht um ein Versehen handelt. Sollte man zum Beispiel einen anderen Anon sabotieren, wie ihm in aller Öffentlichkeit die Maske herunterreißen, wird das gerne mit einem entsprechenden Echo honoriert. Es wurden schon Saboteure gedoxt (Preisgebung persönlicher Daten) bis hin zu Trollvideos und anderen Nettigkeiten. Es kann immer einzelne Anons geben, die sich in solchen Fällen vom Kollektiv abspalten und in Eigenregie Strafen durchführen. Sollte dies jedoch überhand nehmen, und das Kollektiv findet die Aktion mehrheitlich nicht angebracht, kann auch schnell der Täter zum Opfer werden. Jeder Anon ist von seiner eigenen Motivation angetrieben, und hat gewisse Moralvorstellungen oder auch nicht. Jeder Anon ist ein Individuum, und jeder hat unterschiedlich viel Geduld. Große Entscheidungen trifft immer das Kollektiv gemeinsam.
15Ist Anonymous politisch organisiert/motiviert?
Jein. Anonymous ist kein Anhänger irgendeiner Partei. Jeder Anon darf jede Partei privat unterstützen. Schließlich sind wir alle Menschen die auch ein Privatleben haben. Jedoch gibt es gerade in der Politik, nicht nur in Deutschland, sehr viele Missstände. Immer wieder wird sehr viel über totale Überwachung vom Staat diskutiert. Alle diese Systeme greifen ineinander über, ähnlich wie Zahnräder einer Maschine, die dazu gebaut ist den Bürger zu kontrollieren, auszunehmen, und bestehende Macht zu sichern. Ein uninformierter Bürger ist ein braver Bürger. Lasst euch nichts erzählen, macht euch selber schlau. Gelabert werden kann viel, es ist die Eigeninitiative, die euch den ernsten Realitätscheck beschert. Auch der Bürger darf sich mal irren, aber man lernt daraus, deshalb holt euch immer verschiedene Meinungen. Die Faulheit sich nicht darüber zu informieren was andere tun, führt dazu, dass sie tun was sie wollen. Wer würde nicht gerne mit minimalem Aufwand maximales Kapital erreichen wollen? Privatsphäre steht Menschen zu, nicht Konzernen oder Regierungen.
16Was hält Anonymous von Piraterie?
Anonymous unterstützt das geistige Eigentum. Jedoch kümmert sich das Kollektiv in erster Linie um den Schutz der Bürger, genauer gesagt die freie Entfaltung des Einzelnen. Heutzutage wird der normale Bürger sehr schnell verkriminalisiert, zum Dieb, Piraten oder Terroristen abgestempelt ohne überhaupt kriminelles Potential nachweisen zu können. Die Vernetzung zur Aufspürung von Klagemöglichkeiten (Überwachung), und die Verschärfung von Klagekriterien wird inzwischen so stark verdichtet dass man ausnahmslos jeden Bürger zum Kriminellen deklarieren kann. Anonymous kann dies nicht hinnehmen und kämpft für die Freiheit des Internet, ohne jedoch Straffreiheit für tatsächliche Kriminelle (Betrüger, Carding, Kindesmissbrauch) zu fordern. Anonymous wird jedem, der die Bürger gerne zu sozial isolierten Sparschweinen macht, die Stirn bieten.
17Beabsichtigt Anonymous eine Stürzung der Regierung? Anarchie? Chaos?
Anonymous möchte erreichen, dass jeder Mensch in einer Machtposition, sei es in der Regierung oder irgendwo anders, sich so sehr auf die Finger geschaut fühlt dass er sein Amt mit Verantwortung und Würde trägt. Sollte jemand diese Pflicht vernachlässigen, so wird er Konsequenzen erfahren. Dies wird natürlich schnell als Selbstjustiz empfunden, aber wenn man schon an dieses Wort denkt sollte man auch mal überlegen wer die Justiz macht und wie sie auf die Einen, und wie sie auf die Anderen angewandt wird. Leider ist Justitia nicht so blind wie sie es sein sollte. Remember George Orwell, Farm der Tiere. Manchmal wird Anonymous auch eine rechte, nationalsozialistische Haltung unterstellt. Dieser Vorschlag ist auf Grund der Grundidee von Anonymous so lächerlich, dass es zum running Gag wurde darüber zu trollen.
18Was ist Trolling? Wozu das ganze?
Trolling bedeutet jemanden oder etwas auf den Arm zu nehmen. Es reicht vom liebevollen Veralbern bis hin zu sehr schmerzhaften Verarschungen. Meistens trollen Anons andere Anons. Je nach Laune kann aber auch mal jemand oder etwas getrollt werden, das nicht zum Kollektiv gehört. Bei solchen externen Trolls wird jedoch niemals Jagd auf private Personen, sondern nur auf Bereiche wie Medien, Politik oder Sekten gemacht. Trolls die sich auf einzelne Personen beziehen ohne dass sie irgendeinen sinnvollen Hintergrund haben werden als Cybermobbing nicht von Anonymous toleriert. Es kann einem Cybermobber jedoch wider Erwarten blühen, dass er eine Antwort von Anonymous erhält ohne die Frage danach jemals gestellt zu haben. Anonymous setzt sich auch gerne für Einzelpersonen ein, ist aber niemandes eigene Armee.
19Hat Anonymous Erfolg?
Natürlich. Anonymous hat bereits große Erfolge im Bereich Politik, Sektenaufklärung, Befreiungsaktionen, Überwachung, Bürgermotivation und viele mehr erreicht. Jede Idee darf im Kollektiv vorgeschlagen werden, egal von wem sie kommt und egal ob sich der Urheber der Idee mit Anonymous identifiziert oder nicht. Voraussetzungen, damit eine Idee in die Tat umgesetzt wird, sind lediglich Sinn und Moral. Eine sinnvolle Idee, die mit aussagekräftigen und moralisch vertretbaren Argumenten vorgeschlagen wird, findet schnell Zustimmung. Sollte es jedoch um egoistische Ziele gehen erfährt man Ablehnung. Wenn die Idee gut, aber die Umsetzung nicht vertretbar oder unmöglich sein, wird sich das Kollektiv so organisieren dass die an sich gute Idee auf anderem Wege umgesetzt wird. Jeder kann seine Ideen äußern. Jeden Tag gibt es neue Hacks, Paperstormes, Tweets und viele mehr.
20Wo ist der Hype hin?
Zur Zeit der ACTA-Demos war es geradezu „in“ ein Anon zu sein. Viele Fehler wurden gemacht, Anons waren zu lasch im Umgang mit ihren Daten oder haben gar im Real Life geprahlt mitzumachen. Abgesehen von vereinzelnt bloßgestellten Anons gab es da noch diejenigen, die auf der Hype-Welle reiten wollten. Sie kamen ins Kollektiv mit Vorstellungen, die sich zu weit vom eigentlichen Thema distanzierten (z.B. Chemtrails Verschwörungstheorien) . Jetzt ist der Hype weg, Anonymous ist jedoch größer und mächtiger als jemals zuvor. Anonymous steht auch auf der Liste der 100 mächtigsten Menschen der Welt.
21Muss man vor Anonymous Angst haben?
Ja, wenn du ein korrupter Politiker, Nazi oder Kinderfi**** bist.
22Ich will mehr wissen. Wo finde ich mehr Informationen über Anonymous?
Hier findest du einige Videos über Anonymous.
23Wir sind Anonymous...
Wir sind Legion. Wir vergeben nicht. Wir vergessen nicht. Erwartet uns.